15.04.2019: Stockholm – Wien

Im Nachtzug nach Stockholm war ich diesmal im obersten Bett, da Uyangaa mit Ihrer Verletzung nicht gut raufklettern kann. Im Spital von Gällivari ist übrigens nichts Wesentliches passiert, die entsprechenden Untersuchungen werden erst in Wien stattfinden. Wir essen Frühstück im Zugsrestaurant und stellen fest, dass wir das schöne Wetter auch nach Südschweden mitgenommen haben. Um 09:45 Uhr kommen wir am Zentralbahnhof in Stockholm an. Uyangaa, die von Haus aus geplant hat, noch zwei Tage in Stockholm zu verbringen, hat unmittelbar neben dem Bahnhof ein Hotelzimmer gebucht, das wir zum Verstauen unseres Langlaufequipments nutzen, da unser Flug erst um 17:30 Uhr zurückgeht. So können wir noch 5 Stunden in Stockholm verbringen, wo wir bei wunderschönen aber relativ kalten Wetter die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Innenstadt abklappern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.